Chinchilla zu Hause: Zucht, Wartung und Pflege, Bewertungen

Die im südamerikanischen Hochland beheimateten Chinchillas werden immer beliebter als Haustiere. Auf der Welt gibt es zwei Arten von Chinchillas: kleine Langschwanzchinchillas und große Kurzschwanzchinchillas. Aufgrund des wertvollen Pelzes wurden beide Arten in freier Wildbahn praktisch ausgerottet. In Chile stehen diese Tiere heute unter staatlichem Schutz. Ihre Zahlen haben sich noch nicht erholt. Das Aussterben der Tiere ist jedoch nicht gefährdet.

Es stellte sich heraus, dass sie erfolgreich in Gefangenschaft brüten. Dieser Umstand ermöglichte es, nicht nur Tierzuchtbetriebe für die Herstellung von wertvollem Fell zu organisieren, sondern auch Chinchillas als Haustiere in den Wohnungen zu halten.

Chinchillas sind Nagetiere, aber ihr Verdauungssystem unterscheidet sich stark von europäischen Ratten, Hamstern oder Eichhörnchen. Wenn Sie ein Tier in einer Wohnung kaufen, müssen Sie berücksichtigen, dass dafür unbedingt Raufutter, also Heu, erforderlich ist. Aber saftiges Futter ist besser gar nicht zu geben. Dies ist eine der Ursachen für Chinchilla-Erkrankungen.

Chinchillas vertragen auch plötzliche Temperaturschwankungen sehr schlecht. Entgegen der Logik vertragen diese Tiere mit dem dicksten Fell der Welt niedrige Temperaturen sehr schlecht. Wenn der Raum unter + 10 ° C liegt, beginnen erwachsene Tiere zu frieren und die Jungen können vergeben und sterben.

Wie viele Chinchillas leben zu Hause?

Aufgrund der Seltenheit und Geheimhaltung von Tieren in der Natur sind die Merkmale ihrer Existenz und die Lebensdauer in der Natur unbekannt. Alle Daten stammen aus Tierbeobachtungen in Gefangenschaft. In großen Mengen wird in Gefangenschaft eine kleinere Art gezüchtet - die Langschwanzchinchilla.

Und selbst bei der Beobachtung von Tieren in Gefangenschaft sind die Daten zu ihrer Lebenserwartung sehr unterschiedlich. Nach einigen Daten leben Chinchillas mit langem Schwanz unter Haftbedingungen mehr als 30 Jahre. Es gibt Fälle, in denen Chinchillas 37 Jahre alt waren. Nach den Berichten von Chinchilla-Hunden leben diese Tiere jedoch nicht länger als 20 Jahre, und die übliche Lebensdauer von Chinchillas beträgt 6 bis 10 Jahre. Bei einer so großen Streuung der Lebensdauern ist davon auszugehen, dass die Situation für in großer Höhe lebende Tiere in Wohnungen ungeeignet ist.

Und das ist wahr. Die optimale Temperatur für die Aufbewahrung von Chinchillas liegt zwischen 18 und 23 ° C. Das Minimum sollte 14 ° C nicht unterschreiten und das Maximum sollte 28 ° C nicht überschreiten. Extreme Temperaturen gelten nur für kurze Zeit.

Gleichzeitig ist die Pflege einer Chinchilla zu Hause angesichts der Besonderheiten ihres Lebensstils und ihrer Bedürfnisse nicht schwierig. Es wird viel schwieriger sein, Bedingungen für das Leben des Tieres zu schaffen, indem man sein Leben den Bedürfnissen der Tiere unterwirft.

Hinweis! Eine Klimaanlage ist erforderlich, um die Temperatur aufrechtzuerhalten.

Wie man eine Chinchilla zu Hause pflegt

Wenn Sie eine Chinchilla als Haustier kaufen, und nicht als Material, um die Haut zu bekommen, sollten Sie sich zuerst um einen ausgerüsteten Nagetierkäfig und eine Klimaanlage kümmern, um die gewünschte Temperatur im Raum aufrechtzuerhalten. Diese Tiere leiden unter Hitze, die schlimmer ist als Kälte, obwohl die niedrige Temperatur nicht zum Wohlbefinden der Chinchilla beiträgt.

Die Käfigfläche für eine Person muss mindestens 1 x 0, 4 m und die Höhe 0, 8 m betragen. Wenn Sie zwei oder mehr Tiere kaufen möchten, vergrößert sich die Käfigfläche entsprechend der Anzahl der Haustiere.

Chinchillas sind bewegliche Tiere und brauchen viel Platz für körperliche Aktivitäten. Gleichzeitig muss die Höhe, aus der das Tier springen kann, auf 20 cm begrenzt werden.Wenn die Höhe zu hoch ist, kann eine Chinchilla Knochen brechen, indem sie aus dem Regal springt. Bei der Anordnung des Käfigs müssen daher mehrere „Stockwerke“ angelegt werden, damit das Tier beim Springen von oben nicht auf dem Käfigboden, sondern auf dem unteren „Stockwerk“ landet.

Hinweis! Wenn Chinchillas in einem gewöhnlichen Vogelkäfig zu Hause bleiben, kann dies zur Flucht eines Tieres führen.

Diese Tiere wirken zwar ziemlich groß und "rundlich", aber wie jedes Nagetier ist ihr Körper so angepasst, dass sie sehr enge Risse durchdringen. Die Besitzer von Chinchillas geben zu, dass sie, wenn sie selbst nicht gesehen hätten, wie das Tier aus dem Käfig entkommt und zwischen den Stangen kriecht, nicht an die Möglichkeit eines solchen Entkommens geglaubt hätten.

Tatsache ist jedoch, dass die Anfänger dieser südamerikanischen Tiere in der Regel keine Fragen zur Anatomie von Haustieren stellen. Der Chinchilla-Körper ist so angeordnet, dass er von den Seiten stark zusammengedrückt werden kann. Dadurch können kleine Tiere in sehr engen Spalten vor Raubtieren fliehen. Daher ist es für die Zelle besser, ein feinmaschiges Metallgitter zu verwenden.

Die Pflege der Tiere ist nicht kompliziert, es wird jedoch empfohlen, den Käfig einmal täglich zu reinigen. Chinchillas riechen viel schwächer als andere einheimische Nagetiere, aber bei einer seltenen Ernte wird der Gestank sogar vom saubersten Tier stammen. Um Abfall und Reinigungszeit zu sparen, können Sie Chinchilla an das Tablett anpassen. In diesem Fall kann nur das Tablett täglich gereinigt werden, und der Käfig sollte viel seltener gereinigt werden.

Wie man Chinchilla auf die Toilette bringt

Die Ausbildung eines Tieres zur Defäkation an einem bestimmten Ort basiert auf dem Wunsch der Männchen, das Territorium zu markieren. Da Frauen auch die Grenzen ihrer Handlung angeben, kann ihnen auch beigebracht werden, an einer Stelle zu kotieren.

Wenn Tiere darin geschult werden, auf dem Tablett zu helfen, werden Exkremente gesammelt und in das Tablett gegeben. Tiere markieren das Territorium nach den alten Markierungen neu. Ausscheidungen in der Schale sind daher ein Signal dafür, dass das Territorium erneut an derselben Stelle markiert werden sollte. Am besten arbeiten Sie in diesem Fall frische Exkremente eines anderen Tieres, aber wenn Sie nur eine Chinchilla haben, können Sie ihren eigenen Kot verwenden. Der Effekt wird schwächer sein.

Hinweis! Tatsächlich kann niemand garantieren, dass eine bestimmte Person beginnt, sich in der Wanne zu entleeren.

Wie bei jedem Pflanzenfresser ist der Stuhlgang der Chinchilla spontan.

Braucht eine Chinchilla ein Paar?

Wegen des hohen Preises für den Einzelnen werden Chinchillas oft alleine gehalten, aber das ist schlecht für die Psyche der Tiere. In der Natur leben Nagetiere in Kolonien und bilden monogame Paare. Wenn der Tierhalter keine Chinchillas züchten möchte, ist es besser, ein gleichgeschlechtliches Paar zu kaufen. Besteht der Wunsch, Chinchillas zum Verkauf oder auf Fellen zu züchten, muss man lernen, das Geschlecht von Tieren zu unterscheiden, um Paare zu bilden.

So bestimmen Sie das Geschlecht des Chinchilla-Fotos

Wenn Sie ein gleichgeschlechtliches Paar kaufen möchten, müssen Sie zunächst entscheiden, welche Art von Chinchillas im Haus leben. Männer haben eine unangenehme Besonderheit, alle Oberflächen, die ihren Augen begegnen, mit Urin zu markieren. Frauen sind leiser, aber während der Jagd beginnen sie, Nahrung abzulehnen und die Nahrung herum zu zerstreuen. Die Verweigerung von Nahrungsmitteln ist unangenehm, weil es in diesem Fall leicht ist, den Beginn einer schweren Krankheit zu übersehen, wenn man alles für die Jagd abgeschrieben hat. Wenn sich herausstellt, dass es besser ist: überall Markierungen oder Müll, können Sie zum Züchter gehen und nach den Tieren des richtigen Geschlechts fragen.

Das Geschlecht der Chinchillas wird durch die Position des Anus und der Harnlöcher relativ zueinander bestimmt. Bei der Frau befindet sich die Harnröhre unmittelbar unterhalb des Anus und es besteht kein Abstand zwischen ihnen. Beim Mann liegen Penis und Anus weiter auseinander als beim Weibchen. Nach dem Ausdruck von Chinchillovodov "hat das Männchen zwischen Penis und Anus einen Längssteg". Auf dem Foto sehen Sie den Unterschied zwischen männlich und weiblich. Das obere Foto ist männlich, das untere Foto ist weiblich.

Interessant Bei weiblichen Chinchillas ist die Genitalöffnung während der Ruhephase vollständig geschlossen und nur die Harnröhre sichtbar. Die Vulva öffnet sich nur während der Jagd.

Züchter verkaufen Chinchillas normalerweise im Alter von 3 Monaten, entweder einzeln oder in bereits gebildeten Partien. Wenn Sie die weitere Zucht von Chinchillas betreiben möchten, ist es hilfreich zu wissen, wie Sie Jugendliche in den ersten Tagen nach der Geburt nach Geschlecht unterscheiden können.

Wie man das Geschlecht einer Chinchilla in einem frühen Alter bestimmt

Bei Neugeborenen wird das Chinchilla-Geschlecht auf die gleiche Weise wie bei erwachsenen Tieren bestimmt. Aber es gibt eine Nuance: Unmittelbar nach der Geburt sind die Genitalien der Chinchilla oft geschwollen und es ist schwer zu verstehen, welches Geschlecht das Junge hat. Wir müssen ein paar Tage warten.

Hinweis! Infolge von Mutationen, Zwitterbildung oder individueller Variabilität kann es schwierig sein, das Geschlecht eines Tieres zu bestimmen, und es kann schwierig sein, bis zur Pubertät zu warten.

Chinchilla-Zucht

Die Pubertät bei Chinchillas kommt in 7 Monaten. Im Laufe des Jahres können Nagetiere 2-3 Würfe pro Jahr mit jeweils 1 bis 5 Welpen bringen. Chinchillas züchten zu Hause sehr gut, aber das Weibchen braucht Schutz, um Nachkommen zu zeugen.

Es ist wichtig! Ein Zeichen der Jagd bei der Frau ist eine Schwellung der Genitalien und Verhaltensänderungen: Appetitlosigkeit und Nahrungsstreuung.

Da es möglich ist, Chinchillas in Gefangenschaft zu züchten und keine monogamen Paare, sondern Familien mit 4 bis 8 weiblichen Tieren pro männlichem Tier zu bilden, kann das Züchten von Nagetieren ein guter Gewinn sein, selbst wenn sie in der Wohnung einer Familie gehalten werden. Die Kosten eines lebenden Tieres entsprechen fast den Hautkosten und sind direkt proportional zur Farbe, sodass Sie Kosten und Gewinne abhängig von der Anfangsinvestition vorhersagen können.

Hinweis! Es sollte bedacht werden, dass die Beschaffer wahrscheinlich nicht an ein oder zwei Häuten pro Jahr interessiert sind und für das Geschäft eine vollwertige Chinchilla-Farm organisiert werden muss.

Chinchilla-Farben können natürlich sein oder durch Mutationen in Gefangenschaft verursacht werden. Natürliche Farben sind am häufigsten anzutreffen und das Tier mit dem Agouti-Gen wird niedriger bewertet als jedes andere.

Interessant Kaninchen der Chinchilla-Rasse werden wegen der Ähnlichkeit ihrer Farbe mit der südamerikanischer Nagetiere so genannt.

Chinchillas züchten als Geschäft

Ob es sich lohnt, Chinchillas zum Verkauf zu züchten, hängt vom Wohnort des Chinchilla-Fahrers ab. Wenn in Großstädten das Einkommen der Bevölkerung höher ist und die Menschen es sich leisten können, ein Tier für 60 US-Dollar zu kaufen, wird in den Dörfern niemand für eine „Maus“ zu einem solchen Preis Geld ausgeben. Vor allem, weil bei unsachgemäßer Pflege Chinchillas sterben.

Chinchilla-Zwinger, in denen Haustiere verkauft werden, richten sich an die städtische Bevölkerung mit hohem Einkommen, und die Kosten für das Tier hängen direkt von der Farbe des Nagetiers ab und können bis zu 500 USD erreichen.

Interessant Von allen Pelzfarmen Chinchilla - das profitabelste Unternehmen.

Für Anfänger ist es kaum rentabel, Chinchillas in großen Mengen zu züchten. Es ist besser, zuerst eine Hand an die Zucht einer kleinen Anzahl von Tieren zu legen, um die Kosten wieder hereinzuholen. Nachdem Sie die Feinheiten der Haltung südamerikanischer Nagetiere geklärt haben, können Sie sich eine Chinchilla-Farm überlegen und einen Geschäftsplan für die Zucht von Chinchillas aufstellen.

Dieser Geschäftsplan muss auf der Grundlage der örtlichen Lebensbedingungen und Gesetze erstellt werden. Im allgemeinen Fall kann man nur die ungefähren Kosten und den möglichen Gewinn schätzen.

Kauf von Zuchttieren in Höhe von 20 Tieren

von 1.200 bis 10.000 Dollar

Schuppen für Chinchillas für 20 Köpfe

von 350 $

Heu für 7 Monate vom Kauf von Tieren im Alter von 3 Monaten bis zum Welpen

30 kg. Die Kosten hängen von der Region und den klimatischen Bedingungen eines bestimmten Jahres ab.

Getreidefutter für 7 Monate.

150 kg. Die Kosten können auch in verschiedenen Regionen variieren.

Badesand

Sie können kostenlos wählen

Schleifstein für Zähne

1 $ pro Stück. Kann durch Hartholz ersetzt werden

Top Dressing aus getrockneten Früchten

10 kg und wieder hängt der Preis von der Region ab

Vitamine

250 ml kosten ca. 8 $.

Proteinfutter

5 kg. Da es sich meistens um Milchpulver handelt, hängt der Preis wiederum von der Region ab.

Klimatisierung im Falle der Unterbringung des Betriebs in Nichtwohngebäuden

von 250 $

Registrierung des individuellen Unternehmertums

Registrierung der Zertifizierung

Erlaubnis zum Bau einer Farm erhalten

Dies sind Anschaffungskosten, die nicht sofort zurückgegeben werden können.

Auf dem Foto gibt es einen Block mit 3 Zellen für Chinchillas mit Tabletts für Streu und Streu.

Chinchillas bringen im Durchschnitt 3 Welpen in den Wurf. Jungtiere werden im Alter von 2 Monaten weggenommen, Welpen können bereits nach 3 Monaten verkauft werden. Wenn eine hohe Nachfrage nach Tieren besteht, ist es besser, Jungvieh zu verkaufen, da die Kosten für eine Chinchilla den Kosten für eine ausgewachsene Tierhaut entsprechen. Die Kosten für die Aufrechterhaltung des Verkaufs von 3 Monaten. wird niedriger sein.

Bei der Zucht von Chinchillas auf der Haut müssen die Tiere bis zum Erwachsenenalter heranwachsen. Das sind bis zu 7 Monate. Bei der Bildung einer polygamen Familie mit 4 Weibchen und 1 Männchen werden 4 Familien und 48 Jungviehköpfe gleichzeitig auf dem Hof ​​sein. Für Jungtiere sind zusätzliche Käfige erforderlich, die Anzahl der Chinchillas im Käfig kann jedoch höher sein. Trotzdem werden mindestens 3 Blöcke zu je 4 Zellen benötigt, damit die Tiere leicht wachsen können. Idealerweise ist es besser, diese Blöcke mit gleichgeschlechtlichen Chinchillas zu bestücken. Kosten für 3 weitere Blöcke ab 80 US-Dollar für einen Block.

Die Gesamtkosten der Anschaffungskosten unter Berücksichtigung unvorhergesehener Ausgaben belaufen sich somit auf 2.100 USD.

Halbjährlicher Futterverbrauch für das gesamte Vieh von 70 Tieren

Heu

90 kg

Getreide

450 kg

getrocknete Früchte

35 kg

Vitamine

1 l

Proteinzusätze

18 kg

Schleifstein

70 Stück

Selbst mit einer ungefähren Schätzung ist klar, dass die Kosten für die Aufrechterhaltung einer Chinchilla-Farm niedrig sind (die Kosten für Wasser und Strom für die Klimaregelung werden nicht berücksichtigt).

Hinweis! Ein Schleifstein für Zähne ist nicht dasselbe wie ein Schleifstein für Messer.

Sie können keine speziellen Mineralsteine ​​kaufen, sondern diese in der Umgebung abholen oder durch massive Holzarten ersetzen.

Die Einnahmen aus dem Verkauf von 48-50 Fellen bewegen sich zwischen 2.880 und 25.000 US-Dollar, wobei letztere nur bei der Zucht von Chinchillas mit einer sehr seltenen und teuren Farbe möglich sind. Höchstwahrscheinlich wird das Einkommen niedriger sein. Trotzdem können Sie selbst bei einem Mindestpreis pro Haut für ein Jahr mehr als 5.000 USD verdienen. Die Kosten für den Bau der Farm und die Erteilung von Genehmigungen zahlen sich in einem Jahr aus. Dann können Sie bereits einen Nettogewinn erzielen.

Nachteile

Es gibt Fallstricke, an denen ein Neuling in der Chinchillazucht scheitern kann. Dies ist eine hohe Empfindlichkeit von Chinchillas gegenüber nachteiligen Faktoren. Infolge unsachgemäßer Wartung können alle gekauften Tiere sterben.

Es gibt bestimmte "Nein", die bei der Zucht von Chinchillas beachtet werden müssen:

  • Sie können nicht im Wasser baden. Verwenden Sie anstelle von Wasser Sand.
  • Überhitzung / Überkühlung sollte nicht erlaubt sein;
  • Sie können nicht saftiges Essen und Nüsse geben;
  • Sie können den Feed-Typ nicht dramatisch ändern.
  • Geben Sie kein Futter für Kaninchen, Hamster oder Meerschweinchen.
  • Sie können sich nicht mit einer Frau unter 6 Monaten an den Mann setzen;
  • Bewahren Sie Chinchillas nicht in einem lauten Raum auf.
  • Verwenden Sie keine Eiche als Späne für Einstreu oder Spielzeug zum Zähneknirschen.
  • Steinäste, die Blausäure enthalten, sollten nicht gegeben werden.
  • Sie können kein Wasser aus dem Wasserhahn geben, ohne zu stehen;
  • Chinchilla kann nicht von der Frau entfernt werden, bevor sie 3 Monate erreicht.

Dies sind die üblichen "Nein", die sowohl für Chinchillas auf einer Pelzfarm als auch für Haustiere gelten müssen.

Ob das Züchten von Chinchillas als Unternehmen rentabel ist oder nicht, hängt von zwei Faktoren ab:

  • Einhaltung der Regeln von Chinchillas;
  • Verfügbarkeit eines Marktes für lebende Individuen oder Felle.

Für den Verkauf von Fellen muss man lernen, wie man Tiere schlachtet und Felle beschafft.

Es ist wichtig! Russische Zuchtchinchillas werden auf dem Weltmarkt wegen der schlechten Fellqualität nicht geschätzt.

Für die erfolgreiche Produktion von Pelzen und einen anständigen Gewinn müssen Tiere mit dunklen Farben aus dem Ausland importiert werden. Dies wird die Kosten der Erstproduktion erheblich erhöhen und die Einnahmen verringern.

Seit heute ist der russische Heimtiermarkt bereits mit Chinchillas gesättigt, die Zucht von Nagetieren für Liebhaber der Exotik ist gescheitert. Heute ist es sinnvoll, nur hochwertige Tiere zu züchten und nur Rohstoffe für Pelzprodukte zu beschaffen.

Wenn Tiere als Haustiere gehalten werden, gibt es zusätzliche Gründe, warum Chinchillas zu Hause sterben.

Was soll in der Wohnung nicht erlaubt sein

Alle oben genannten Verbote müssen nicht nur auf dem Bauernhof, sondern auch in der Wohnung beachtet werden. Aber auf dem Bauernhof gibt es normalerweise keine anderen Faktoren, die in der Wohnung auftreten. So mit dem Inhalt von Haustierverboten viel mehr:

  • Chinchillas können nicht mit anderen Tieren im selben Käfig gehalten werden.
  • Sie können die Tiere nicht jagen (besonders für Kinder);
  • Chinchillas sollten nicht mit häuslichen Raubtieren allein gelassen werden: Katzen, Hunde oder Frettchen;
  • kann nicht mit Blitzlicht fotografiert werden;
  • Man kann sich nicht gleich einen neuen Chinchilla zum alten setzen. Wir müssen ihnen Zeit geben, sich aneinander zu gewöhnen, wenn sie in verschiedenen Zellen leben. Gleichzeitig werden die Quarantänebedingungen eingehalten.
  • Sie können keine Wanderbälle wie Hasen oder Hamster pflanzen.
  • Sie können nicht am Tag aufwachen
  • Sie können nicht wie ein Kaninchen an der Leine gehen;
  • gefährliche Gegenstände sollten nicht zurückgelassen werden: Papier, Folie, Perlen, Polyethylen, Fäden usw., wenn das Tier im Raum spazieren geht. Aus Neugier kann eine Chinchilla diese Dinge essen;
  • Sie können das Tier nicht scharf greifen;
  • Kann nicht in einem lauten Raum aufbewahrt werden. Der Fernseher steht besser in einem anderen Raum.
  • Lassen Sie den Raum nicht unbeaufsichtigt herumlaufen.
  • kann nicht in einem kleinen Käfig aufbewahrt werden.

Es gibt viel mehr Regeln für die Haltung von Haustieren als für Farmen, da auf Farmen nur wenige Menschen an der inneren Welt der Chinchilla interessiert sind und die Haftbedingungen auf ein Minimum beschränkt sind. В таких условиях животные могут существовать, но срок их жизни значительно короче, так как племенные самки забиваются сразу, как только у них снижается продуктивность.

Fazit

По реальным отзывам владельцев этих животных, на самом деле содержание зверьков не так уж сложно. По крайней мере, стрессоустойчивость шиншилл выше, чем об этом сообщают на сайтах. Но особи бывают разные. Если попадется животное со слабой нервной системой, оно действительно может погибнуть от стресса. Поэтому лучше сначала создать рекомендуемые условия, а потом содержание можно подкорректировать. Некоторые шиншиллы даже любят смотреть телевизор.